Contents

Wir wollen dir eine Unterstützung bieten, geeignete Mittel zur Umsetzung zu identifizieren. Die vorgeschlagenen Maßnahmen sind keine abschließende Liste. Mit unserem Tool SUMAK KAWSAY hast du die Möglichkeit selber schnell zu sehen, welche Maßnahmen zu einem gewünschten Erfolg führen und welche keinen Effekt erzielen. Durch den geringen Aufwand der Messung hast du zum ersten Mal die Chance mit vielen kleinen Maßnahmen ein neues Klima sowie eine gesündere Arbeitsumgebung zu erschaffen. Studien belegen, dass das Wohlbefinden sich nachhaltig besser mit vielen kleinen als einer großen Maßnahme steigern lässt.

Im ersten Schritt musst du aber zuerst prüfen, welcher Art deine zu lösende Herausforderung ist:


In den nachfolgend beschriebenen Maßnahmen wirst du immer die Bemerkung finden, ob die Maßnahme eher für das ganze Unternehmen oder für spezifische Gruppen geeignet ist.


Wirkungsbereich: global

Effektpotential: mittel

Umsetzungsaufwand: mittel

Themen-Indikatoren (groß): emotionale Inanspruchnahme, Anerkennung und Wertschätzung, Arbeitsdruck, Balance von Berufs- und Privatleben

Themen-Indikatoren (klein): Arbeitsklima

Beschreibung: Im Alltagsstress fügen wir uns selbst und unseren Mitmenschen oft unbewusst kleine seelische Verletzungen zu. Dies geschieht ohne den sooft unterstellten bösen Willen, sondern einfach im Eifer des Gefechtes. Dabei gibt es einfache Methoden wie wir verantwortungsvoll mit uns und unseren Mitmenschen umgehen können. In Achtsamkeitskursen wird gelehrt, wie man sich in Alltagssituationen den Freiraum verschafft, den es braucht, um achtsam mit sich selbst und den Kollegen umzugehen. Die Suchworte für die Recherche geeigneter Partner sind Achtsamkeit und MBSR (Mindfulness based stress reduction). Fragen Sie die Partner nach Erfahrungen bezüglich Kostenübernahme durch die Krankenkassen, denn oft werden Kurse durch diese unterstützt. Auch wir unterstützen gerne bei der Auswahl von Beratern.

Hintergrundinformationen:

http://www.mbsr-verband.de/lehrer.html

  • No labels

This page has no comments.