Child pages
  • Liniendiagramm


Contents

Konfiguration

In die Konfiguration dieses Auswertungselements kommst du durch die Auswahl von .


Mit der Angabe der Überschrift kannst Du einem Betrachter, der keinen Zugriff auf die Konfiguration hat anzeigen, was er hier zu sehen bekommt. Wähle die Überschrift also mit Bedacht.

Du hast hier zwei Typen zur Auswahl:

  • Stimmungs-Zeitlinie für die Darstellung des Stimmungsverlaufes über die Zeit
  • Anzahl Nutzer für die Darstellung der Teilnehmer über die Zeit

Mit dem Parameter Seitenverhältnis kannst du das Aussehen innerhalb der Box etwas beeinflussen. Das Ergebnis ist dabei stark abhängig, welchen Platz du der Auswertung im Dashboard gibst.

Die Auswertungszeit kannst du durch Start und Ende einschränken.

Mit der Auswahl "1 Stunde", "1 Tag", "1 Woche", "4 Wochen" oder "1 Jahr" kannst du den Zeitraum wählen der vor dem aktuellen Zeitpunkt liegen soll.


Über kannst du konfigurieren auf welche Daten sich die Auswertung bezieht



Mit der Farbe kannst du festlegen in welcher Farbe der Graph gezeichnet wird. Das ist insbesondere dann sinnvoll, wenn Du mehrere Graphen einzeichnen möchtest.

Mit der Angabe Name gibst du dem Graphen einen Namen. Für alle Betrachter die keinen Zugriff auf die Konfiguration haben ist das die Orientierungsmöglichkeit zu erkennen, was du hier darstellen willst. Wähle den Namen also mit Bedacht.

Mit Variante der Zeitlinie legst du fest ob du den Standard Graphen oder eine geglättete 21-Tage Linie angezeigt bekommen möchtest. 

Mit der Auswahl des Themas setzt du fest, welches Thema du hier auswerten möchtest. Du bekommst dann alle Daten geliefert, die zum einen zu diesem Thema gehören, innerhalb des zuvor definierten Zeitraumes liegen und zu deinen Gruppen gehören. Du kannst diese jetzt noch weiter filtern, um noch spezifischer rauszubekommen, wo schlechte Indexwerte ihre Ursache haben:

Mit der Auswahl von User-Tags beschränkst du die Daten auf alle, die bei der Stimmungsangabe die angegebenen Tags beinhalten. Bitte beachte: Bei Mehrfachangabe werden alle mit UND verknüpft, die Anzahl nimmt damit stark ab.

Mit der Auswahl von Gruppen beschränkst du die Daten auf alle, die bei der Stimmungsangabe die angegebene Gruppe beinhalten, du bekommst hier nur Gruppen zur Auswahl angeboten, die deinen Rechten entsprechen. Bitte beachte: Bei Mehrfachangabe werden alle mit UND verknüpft, die Anzahl nimmt damit stark ab.

Mit der Auswahl von Longitude und Latitude kannst Du einen Ort definieren für den du die Werte haben möchtest. Bitte beachte: Gib hier noch zusätzlich das geografische Level (Stadt, Landkreis, Bundesland, Land an, um den Umkreis um den geografischen Ort zu definieren. So kannst Du einzelne Standorte wählen, aber auch Ländergesellschaften analysieren.

Du kannst einen zweiten Datensatz durch hinzufügen. Dieser wird in das selbe Koordinatensystem als eigener Graph eingezeichnet. Das ist insbesondere dann wertvoll, wenn es um die Analyse von Korrelationen zwischen Themen geht.

Auswertungshilfe

Typ: Stimmungs-Zeitlinie

Mit dem Liniendiagramm kannst du unbekannte Einflüsse identifizieren, in dem du sie zeitlich festlegen kannst und anschließend prüfen kannst, was zu dem Zeitpunkt vorgefallen ist. Das gelingt insbesondere dann gut, wenn du die Suche mit den Filtern noch genauer auf einen Standort, Tags oder Gruppen eingrenzen kannst. Wenn Du zu einem bestimmten Zeitpunkt einen starken Einbruch hast, schaue, ob es noch bei anderen Themen in diesem Zeitraum einen Einbruch gab.

Zusätzlich dient der Verlauf auch zum monitoring durchgeführter Maßnahmen.


Beispiel 1: nachhaltige Maßnahme:


Beschreibung
Hier ist ein normaler Verlauf nach dem Beginn einer Maßnahme zur Steigerung eines Stimmungsbildes einer bestimmten Kategorie dargestellt. Zwischen dem Beginn der Maßnahme und dem Wirkungszeitraum gibt es meist eine Zeitspanne, die benötigt wird, bis sich die Effekte der Maßnahme auswirken. Idealerweise hält der im Wirkungszeitraum erreichte Stimmungsindex zu dem Thema danach weiter an. In diesem Falle kann man von einer nachhaltigen Maßnahme sprechen.  Dann lässt sich der Wirkeffekt der Maßnahme errechnen (in diesem Fall ca. 8% Steigerung). Die in diesem Beispiel erreichte Steigerung von 8% bei einem Ausgangsindexwert von 2.350 Punkten ist als eher klein einzustufen. Bei Indexwerten >3.500 Punkte fallen die Wirkeffekte eher kleiner aus, als bei kleineren Ausgangswerten, wie hier.

Maßnahmen
Du solltest prüfen, ob die Maßnahme mit kleinen Modifikationen nicht noch weiter zu steigern wäre. Vielleicht gibt es Gruppierungen, bei der die Maßnahme keine Wirkung zeigt. Analysiere es genauer.



Beispiel 2: nicht nachhaltige Maßnahme:


Beschreibung

Bei nicht nachhaltigen Maßnahmen gibt es direkt nach dem Wirkungszeitraum eine Wirkungskorrektur. Der reale Wirkungseffekt wird hier wieder vermindert, im schlechtesten Fall sogar negativ werden.


Maßnahmen

Hier ist zwingend eine Analyse der Maßnahme anzuraten. Sind falsche Versprechungen gemacht worden, die dann nicht gehalten wurden? Oder überwiegen andere Einflüsse? Ein immer wieder auftretendes Beispiel hierfür ist, wenn versucht wird, ein schlechtes Arbeitsklima mit einer einfachen Lohnerhöhung zu kompensieren.


  • No labels

This page has no comments.